ALPORA Global Innovation R

Aktienfonds global

Stand: 09.08.2022

Fondsprofil

Bezeichnung
Wert
ISIN
DE000A2AJHH5
WKN
A2AJHH
Auflegungsdatum
11.07.2016
Gesamtfondsvermögen
9,9 Mio. EUR
Fondswährung
EUR
Benchmark
MSCI Word NDR (EUR)
Aktueller Ausgabepreis
148,69 EUR (10.08.2022)
Aktueller Rücknahmepreis
141,61 EUR (10.08.2022)
Jahreshoch (Rücknahmepreis)
162,09 EUR (03.01.2022)
Jahrestief (Rücknahmepreis)
120,48 EUR (20.06.2022)
Wertentwicklung laufendes Jahr
-13,12 % (10.08.2022)
ø Wertentwicklung p.a. seit Auflegung
6,08 % (10.08.2022)
Ausgabeaufschlag
5,00 %
Rücknahmeabschlag
0,00 %
Geschäftsjahresende
31. Dezember
Bezeichnung
Wert
Ertragsverwendung
Ausschüttung
TER (Laufende Kosten)
2,18 % p.a.
  davon Verwaltungsvergütung
2,00 % p.a.
  davon Verwahrstellenvergütung
0,06 % p.a.
VL-fähig
nein
Sparplanfähig
nein
Einzelanlagefähig
ja (mind. 100.000,00 EUR)
Konformität
ja
Vertriebszulassung
DE
Kennzahlen
 
offene Fremdwährungsquote
85,46 %
Volatilität
18,18 %
Ratings und Rankings
 
ESG Rating
BB
The HANSAINVEST ESG Rating methodology is developed and calculated with the data provided by MSCI ESG.

Kommentar des Fondsmanagers

Leo Brecht | Verantwortlich seit 11.07.2016
Leo Brecht , Verantwortlich seit 11.07.2016

Rekordhohe Inflationsraten und starke Zinserhöhungen beunruhigen weiterhin die Märkte. In Reaktion auf die hohe Inflation erhöht die EZB den Leitzins stärker als erwartet. Die Zinserhöhung auf 0,5% ist die erste seit mehr als einem Jahrzehnt. Angesichts dieser steigenden Zinsen belasten Rezessionsängste die Aktienmärkte. Jedoch zeigten sich in den letzten Wochen Anzeichen einer nachlassenden Abwärtsdynamik und Zeichen einer Bodenbildung im Aktienmarkt. Der ALPORA Global Innovation Fonds konnte davon profitieren und stieg im Juli um 9,8%. Im Laufe des Monats Juli wurde das neue Portfolio finalisiert und befindet sich aktuell in der Umsetzung. Der unter Druck geratene Biokraftstoffhersteller CropEnergies AG konnte sich wieder erholen und verbuchte ein noch höheres Plus (+14,1%) als der Fonds selbst. Besonders gut erholt hat sich der Portfoliotitel Cambium Networks (+26,6%), welcher drahtlose Breitbandnetzinfrastrukturprodukte und -lösungen für kommerzielle und staatliche Netzbetreiber anbietet.
29.07.2022

Weitere Fonds dieses Fondsmanagers:

Chancen

Investoren können vom mittel- bis langfristig überdurchschnittlichen Kapitalwachstum durch ein chancenreiches Engagement in globale Aktientitel profitieren. Die Philosophie des Fonds besteht darin, ein Portfolio zu konstruieren, für das nicht die Marktkapitalisierung, und somit die Vergangenheit eines Unternehmens, das entscheidende Auswahl- und Gewichtungskriterium ist, sondern durch einen eigenen einzigartigen Analyse-Ansatz, die innovativsten Unternehmen nach Branchen und Regionen zu selektieren und zu gewichten. Damit richtet sich diese neuartige Methode an den aktuellen und zukünftigen Gewinnerwartungen der Unternehmen aus. Diese Ausrichtung bietet die Chance einer deutlich besseren Wertentwicklung als der allgemeine Aktienmarkt. Der Fonds bietet durch seine Titelselektion einen attraktiven und ausgewogenen Zugang zu innovativen globale Unternehmen und deren Wertentwicklung.

Risiken

Der Fonds unterliegt den typischen Kursänderungsrisiken und dem Marktzyklus von Aktienmärkten. Der Fonds kann in Bezug auf Sektor-, Länder-, Währung- und Faktorallokation stark von seiner Benchmark abweichen. Hierdurch kann es zu einer Konzentration innerhalb einem genannten Segment kommen, die zu höheren Kursänderungsrisiken im Vergleich zur Benchmark führen kann. Der Fonds kann einen Teil des Vermögens in Titel mit geringerer Marktkapitalisierung anlegen, für die es schwieriger werden kann, diese kurzfristig zu veräußern. Da der Fonds neben quartalweisen Reallokationen, nur einmal im Jahr seine Zusammensetzung überprüft und abändert besteht das Risiko, dass sich die fundamentalen Daten am Aktienmarkt in der Zwischenzeit dahingehend geändert haben, dass nicht mehr die angestrebte optimale Allokation an Titeln im Portfolio gehalten werden. Durch die Konzentration des Anlagevermögens auf wenige Vermögensgegenstände ist der Fonds von diesen wenigen Vermögensgegenständen besonders abhängig. Derivatgeschäfte zu Absicherungszwecken verringern das Gesamtrisiko des Fonds, können jedoch die Renditechancen schmälern. Werden Geschäfte als Teil der Anlagestrategie mit Derivaten getätigt, kann sich das Verlustrisiko des Fonds zumindest zeitweise erhöhen. Schließlich kann seine Verwaltung durch äußere Ereignisse wie Brände, Naturkatastrophen u. ä. negativ beeinflusst werden. Wenn Kontrahenten vertraglichen Zahlungsverpflichtungen nicht oder nur teilweise nachkommen, können Verluste für den Fonds entstehen. Auch bei sorgfältiger Auswahl der Wertpapiere kann nicht ausgeschlossen werden, dass Verluste durch Vermögensverfall von Ausstellern eintreten.

  • Informationen zu weiteren Risiken können dem KID und dem VKP entnommen werden.
  • Insbesondere weist der Fonds aufgrund seiner Zusammensetzung und des möglichen Einsatzes von Derivaten erhöhte Schwankungen des Anteilpreises auf.

Berechnung der Wertentwicklung: BVI-Methode (mit Ausnahme des Sparplans). Entwicklungen der Vergangenheit ermöglichen keine Prognose zukünftiger Ergebnisse.

Die hier angegebenen Laufenden Kosten fielen in der Regel im letzten Geschäftjahr an. Sofern das Sondervemögen noch kein volles Geschäftjahr bei der HANSAINVEST vollendet bzw. sofern es Änderungen der Kostenstruktur gegeben hat, handelt es sich um eine Schätzung. Nähere Informationen finden Sie in den Wesentlichen Anlegerinformationen sowie im Jahresbericht unter http://www.hansainvest.com/deutsch/fondswelt/download-center/.

Das Gesamtfondsvermögen bezieht sich auf das Fondsvermögen aller zum Fonds zugehörigen Anteilsklassen. Dabei wird das Gesamtfondsvermögen in der Währung der Anteilsklasse ausgewiesen, die als erstes aufgelegt wurde.

Fondsübersicht